Hoffnung
von Andreas Bäcker

Fast so jung wie dieser Morgen
Und dennoch älter als die Zeit
Fast so schwer wie tausend Sorgen
Und doch von jeder Last befreit

Die Hoffnung, die in mir erwacht
Der Mut, der seinen Thron besteigt
Genährt vom Traum der letzten Nacht
Das Leben sich lebendig zeigt

Die Flügel hol'n zum Schlage aus
Und tragen mich zum Horizont
Das Herz voll Kraft sich wieder saugt
Die Seele sich im Dasein sonnt

Andreas Bäcker
 

___zurück weiter___