Einmal mehr
von Andre Bester

Wenn Hitze und Glut in die Körper steigen,
dann spielen Hormone uns ihren Reigen,
Du bist der Komet und ich bin Dein Schweif,
Haut an Haut die Körper lassí schwingen,
aus lautem, heißem Atem Verse singen.

Ach Liebe, lassí uns treiben,
die Lust in den Nerven pulsiert,
will sich uns einverleiben.

Dein Beben in Wonne über mir schwebt,
im Takt der Begierde den Adam mir hebt.
Du bist der Komet und ich bin Dein Schweif,
ach, helfe mir Gott gegen frühes Erlahmen,
mit Lippen und Händen, sei Du mein Erbarmen.

Einmal ist keinmal,
zweimal ist einmal mehr.
So lassí uns heiß und feucht versinken,
den Honig des Schoßes zur Neige trinken.
Du bist der Komet und ich Dein Schweif,
und kochen die Triebe die Flügel uns weit,
so steigen wir auf zur orgastischen Zeit.

Ach Liebe, lassí uns treiben,
die Lust im Körper vibriert,
will sich uns einverleiben.

So juchzen und jauchzen wir Brust an Brust,
orgastische Gefühle, hoch kommt die Lust.
Du bist der Komet und ich Dein Schweif.

Einmal ist keinmal,
zweimal ist einmal mehr.

Andre Bester


 

___zurück weiter___