Ohne Titel
von Caroline Heller

Ich denke denke denke
nach über die weit verzweigte Isolierung meiner Einsamkeit
in der Dunkelheit, an der sie zu Staub zerschellen
matt, stumpf und grau werden
verwehen angesichts meiner Übermacht
ich bin über eurer Macht
ich sehe euch dort kriechen zwischen den zerstäubten Leibern
eurer triefenden Zufriedenheit
nichts laßt ihr zurück
ich kann mich sehen und bin so geschützt
und aus der Lächerlichkeit eures Daseins gerissen
ich lache weinend über eure Bemühungen Göttlichkeit zu erreichen.

Caroline Heller, geschrieben 1997
 

___zurück weiter___