Regen
von HMK

regen tropft
wie die zeit
manchmal schwer
auf das glas

die wand
die unsichtbare
spült fort
den schleier
den grauen

klirrend
zerspringt
das nichtwissen
und wasser überschwemmt
das ausgedörrte land

du atmest das nicht greifbare
erfährst das nicht faßbare
wirst eine woge
im bewegten meer

und die zeit sie rinnt
und die zeit sie steht

du trägst sie in der hand
die geballten hände geöffnet
und du kannst sehn
wie die zeit sich dreht
um ihren kern

und du siehst
die zeit lebt

wie die lebendigen worte
der propheten
wirkt sie
wie der regen
in der Zeit

HMK
geschrieben 1986

 

___zurück weiter___